Herbert überreichte Anke im Namen der Klassenvereinigung und des Vorstandes ein Geschenk.

Gefühlt seit ewigen Zeiten, tatsächlich seit 2000 betreut Anke Diederich die Geschäftsstelle der Kielzugvogel-Klassenvereinigung e.V. Damals musste sie überredet werden, sie hat es gewagt – und immer super gut hinbekommen. Aber Gesundheit und Verpflichtungen im elterlichen Umfeld lassen ihr nun keine andere Wahl – sie muss passen und hört auf. 

Allen Kieler Seglern ist die Gummersbacher Adresse wohlbekannt: Anke hat die Mitgliederkartei geführt, den Schriftkram erledigt, telefoniert, das Archiv betreut und allen Neueinsteigern im Laufe der letzten Jahre den richtigen Weg gewiesen. Sie wusste, wo es welche Segel gibt, wer noch einen dieser harten Masten im Schuppen hat und wie die Kontaktdaten der Ansprechpartner an jedem Revier lauten. Die Übernahme des Ehrenamtes bedeutet ihr nicht nur verlässliche Arbeit, sondern auch die Übernahme von Verantwortung, die heute leider nur noch wenige übernehmen wollen. Kurz: sie war die Mutter der Kompanie. Und, das ist der KV jedem klar: sie ist nicht zu ersetzen.

Anke startete ihre Sportkarriere als Leistungsschwimmerin, kam aus Liebe zur See und zum Wassersport Ende der 80er Jahre zum Segeln, startete vermutlich 1990 zu ihrer ersten Regatta auf der Aggertalsperre, noch bevor sie 1993/94 auf der Brucher Talsperre ihren Segelschein machte. Ihr größter Erfolg war ein vierter Platz bei der IDM 2001 am Starnberger See. Anke gehörte in ihrer aktiven Zeit zu den fleißigsten Seglerinnen in unserer Klasse. Und: sie ist dem Kielzugvogel immer treu geblieben, hat nie etwas anderes gesegelt, mit einer einzigen verzeihlichen Ausnahme: da ist sie auf einer Tempest gesehen worden.

Wie geht es weiter? Innerhalb der Vorstandschaft wird jetzt erstmal getestet, ob eine Verteilung auf mehrere Schultern praktikabel ist. Erfreulicherweise haben sich mehrere Vorstandsmitglieder bereit erklärt, bis auf weiteres einen gewissen Mehraufwand zu leisten.

Liebe Anke, wir wünschen Dir für die Zukunft alles erdenklich Gute, Glück, Gesundheit und Frohsinn und wir haben eine Bitte: Bleibe uns gewogen und lass Dich mal blicken. Du bist stets bei uns willkommen. Und Du weißt ja am besten, wo Du uns findest.

Michael Hübner

Join us

Sail with us